Menu

Iris

Im Jahre 1937: Der Modeschöpfer Cristobal Balenciaga lässt sich in der Avenue George V nieder, Jacques Fath präsentiert seine erste Kollektion und das erste « Carré » von Hermès wird entworfen. „Marie –Claire“ wird ins Leben gerufen. Arletty und Ginger Rogers werden Botschafterinnen von Kosmetikfirmen. Die Pilotin Amelia Earhart unternimmt einen Alleinflug um die Welt, geht aber unter rätselhaften Umständen über dem Pazifischen Ozean verschollen. Der Trocadero wird für die Pariser Weltausstellung gebaut.

Im Jahre 1937 entwirft Paul Vacher seine ersten Düfte aus einer einzelnen Blüte und unter ihnen auch „Iris“. Eine Ode an diese delikate und subtile Blume, die heute nach der Originalformel  in einer Kreation voller Eleganz noch einmal auflebt. Eine künstlerische Interpretation des Art Décos an sich.

„Iris“ wird von Pudernoten beherrscht und sticht in der Kopfnote mit grüner Mimose aus Südfrankreich und Abelmoschus hervor. Königslilie und die zauberhafte Rose verbinden sich mit dem Puderduft der Iris, die wiederum durch Atlaszeder und orientalisches Amber erwärmt wird. Ein Duft, der den französischen Schick verkörpert – die natürliche Eleganz.

Kopfnote | Bergamotte, Zitrone, Mimose, Abelmoschus
Herznote | Iris, Lilie, Rose, Galbanum
Basisnote | Atlaszeder, Amber, Moschus

Verkaufsstelle finden

Unsere Vorschläge

Alle Produkte sehen