Menu

222

Ein kleiner Flakon, der in den Archiven von „Le Galion“ gefunden worden ist. Eine nicht signierte Kreation aus den Jahren 1930-1935, die in einer Schatulle vergessen liegen geblieben ist.

Eine neue Seite in der Geschichte des Parfümhauses „Le Galion“ öffnet sich wie eine Verbindung zwischen der Vergangenheit und der Zukunft. Eine Neuinterpretation einer Rezeptur dieses verlorenen Parfüms mit seinen orientalischen und sinnlichen Duftaromen aus jener Zeit. Der Duft lässt der Inspiration freien Lauf, um eine bezaubernde und hinreisende Kreation zu entwickeln, die um einen Akkord von orientalischem Amber aufgebaut ist.

Ein überraschender Anfang aus zartblumigen Veilchennoten und dem leicht süßlichen Hauch von Kaschmirholz. Die Interaktion der Akkorde des antiken aromatischen Balsamico-Duftes mit Myrrhe und Styrax stehen im Gegensatz zur rauchigen Moderne des Weißen Moschus. Die zarten Balsamico Noten halten sich bis zum Schluss, um uns die traditionelle Subtilität des Sandelholzes und die Raffinesse von Leder entdecken zu lassen.

Kopfnote | Veilchen, Kaschmirholz
Herznote | Myrrhe, Styrax, Lavendel, Weißer Moschus
Basisnote | Eichenmoos, Sandelholz Vanille, Ledernoten

Verkaufsstelle finden

Unsere Vorschläge

Alle Produkte sehen